Verborgene Talente!

Ob nun Rubbelfix – das Reibungslos vom Lotto, Superbingo-Spiele vom Springer-Verlag 
oder Gewinn-Karten, um Automobile auf interessante Weise zu verlosen. Einfach ein Geldstück mit glattem Rand aus dem Portemonnaie gefischt und schon ist man mittendrin in der nur Sekunden dauernden Erlebniswelt, die den Adrenalinspiegel Achterbahn fahren und den Kunden kurzfristig von Ruhm und Reichtum träumen lässt.

Rubbelfarben eignen sich für jede Art von Bon-Systemen, bei Aufklebern zur Kennzeichnung von z.B. Wartungsintervallen, als Sichtschutz von sensitiven Daten wie Pin- oder Kundennummern und zur Beseitigung von geheimen Daten, die nach Gebrauch weggerubbelt werden können. Feine Zeichnungen oder Raster lassen sich nicht verdrucken.

Verzichten Sie nach Möglichkeit auf ausgefallene Formen bei den Rubbelflächen!

Wegen der mechanischen Beanspruchung sollte die Rubbelfläche vorher lackiert werden. Dies sollte im Siebdruck geschehen, für verschiedene, glatte Materialien lasssen sich aber auch Offset-Lacke verwenden. Stark saugende Untergründe benötigen unbedingt einen Vorlack im Siebdruck, dies gilt auch für Eindrucke im Siebdruck sowie Laser-Beschriftungen, da der Farbaufbau bei diesen Verfahren so hoch ist, dass die Höhenunterschiede zum Bedruckstoff und somit das Motiv in der Rubbelfläche durch unterschiedliche Reflektionen sichtbar sind. Rubbelfarben sind übrigens nicht auf Silber beschränkt.

Neben Gold stehen Ihnen viele weitere Buntfarben in metallischem Erscheinungsbild zur Verfügung und können noch mit weiteren Farben und Effekten überdruckt werden.

 

Rubbelfarbe reagiert sehr empfindlich auf Druck und Scheuerbewegungen und kann daher nur von einer Seite auf den Druckbogen aufgetragen werden.

Menü